Exzellenzpreis für die beste wissenschaftliche Hausarbeit 2022

Sophie Marie Ebe (Lehramt Musik für Förderschulen) erhielt den Exzellenzpreis für die beste wissenschaftliche Hausarbeit, der mit 1.000 Euro dotiert ist. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Akademischen Feier zum Start ins Wintersemester 2022/23 an der HfMDK statt.

Die ausgezeichnete Hausarbeit von Sophie Marie Ebe hat den Titel „Musikalisches Selbstkonzept bei Schüler*innen im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung“ und wurde von Prof. Dr. Maria Spychiger betreut.

Es ist eine mutige und aufwendige Arbeit: Frau Ebes Hypothese ging dahin, dass Schüler*innen, die im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung unterrichtet werden, nicht nur auch über ein musikalisches Selbstkonzept verfügen, sondern dies auch empirisch zugänglich und nachweisbar sei. Bei Kindern und Jugendlichen, die eine deutliche und umfassende Lernbeeinträchtigung haben, ist dies keine selbstverständliche Annahme, und der Nachweis kein leichtes Unterfangen. Niemand vor ihr hat bei dieser Schüler*innengruppe eine solche Forschung unternommen, berichtet Sophie Marie Ebe.

Die angehende Lehrerin gab in ihrer Arbeit deshalb auch keine einfache, sondern eine hoch differenzierte Antwort: Die Kinder seien sehr wohl in der Lage, Musik emotional zu erleben und als für sie bedeutsam und sinnstiftend zu erfahren; sie hätten musikalische Selbstkonzepte, auch wenn deren Artikulation nicht in jedem Fall möglich wäre. Der Nachweis ist damit gelungen und das mitlaufende emanzipatorische Ziel der Untersuchung erreicht.

„Ihnen Frau Ebe wünsche ich mit diesem Preis viel Freude. Die ausdrückliche Anerkennung des Erfolgs ihrer Arbeit soll Sie ermutigen und darin bestätigen, auf dem beruflichen Weg des akademischen Arbeitens weiter voranzugehen, eine Doktorarbeit zu machen und in Forschung und Lehre tätig zu sein. Sie haben ihn als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe-Universität in der Sonderpädagogik ja bereits angetreten. Alles Gute und viel Erfolg für Sie!“, sagt Dr. Maria Spychiger in ihrer Laudatio auf die junge Schulmusikerin.

Der Exzellenzpreis für die beste wissenschaftliche Hausarbeit wird jährlich von der Gesellschaft der Freunde und Förderer (GFF) gestiftet.