Sieben Stipendien für die Gesangsabteilung

Die Giovanni Omodeo-Stiftung fördert Gesangs-Studierende an der HfMDK

Für Jessica Poppe ist das Ende ihrer Gesangsausbildung an der HfMDK schon in Sicht. Mit Beginn des neuen Jahres stehen bei ihr Vorsingen für Opernstudios, Theater und Agenturen auf dem Programm. Zudem plant sie an einem Meisterkurs im Bereich Stilistik teilzunehmen. Dass sie die Reise- und Kurskosten nicht scheuen muss, verdankt sie dem Stipendium der Giovanni Omodeo-Stiftung in Höhe von 2.800 Euro. „Die Teilnahme an Vorsingen, Wettbewerben und Kursen fördert meinen künstlerischen Lebensweg und wird mir neue Türen öffnen. Das ist großartig!“, freut sich die Stipendiatin. Für das Studienjahr 2017/2018 erhielten Andrea Cueva Molnar und Hyejin Lee ebenfalls 2.800 Euro. Über eine Förderung in Höhe von 2.400 Euro freuen sich Eunseo Park, Julie Sekinger, Maryna Zubko und Seongjae Choe, die kurz vor Weihnachten von ihrer erfolgreichen Bewerbung erfuhren.

Die Giovanni Omodeo-Stiftung, die Paolo Omodeo Salé zum Andenken an seinen Bruder Giovanni, einem großen Opernliebhaber und leidenschaftlichen Sänger, gegründet hat, fördert seit 2015 die künstlerische Ausbildung talentierter Sängerinnen und Sänger an der HfMDK.